Die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen und sich mit ihr verbinden – das lernten die alten Druiden in mehr als 20-jähriger Ausbildung. Und wir können nun dieses alte ehemalige Geheimwissen für unsere tägliche Gesundheitsvorsorge erlernen und praktizieren. Mein Wyda-Weg, auf den ich gerne Interessierte mitnehme, führt hinaus in die Wald-Natur, um die eigene Wahrnehmung noch besser zu schulen und uns mit den Elementen zu verbinden. Durch die europäischen Wurzeln dieses Wissens ist die Naturverbindung eine ganz selbstverständliche.

In meinen Halb-, Ein- und Mehrtägigen Wyda-Wander-Seminaren steht die ganz bewußte Auseinandersetzung mit uns, in Einbettung mit unser natürliches Umfeld im Vordergrund. Wir gehen in Resonanz mit  Bächen, Quellen, Felsformationen und Bäumen, blühenden Wiesen und anderen  Kraftplätzen und praktizieren langsam und bewußt unsere Übungen.

Wyda, auch als Kelten-Yoga bezeichnet,  wird als ein wichtiges Element der Philosophie der Kelten gesehen. Die Kelten sahen Mensch und Natur als Einheit. Mit körperlichen und spirituellen Übungen brachten sie ihren Körper ins innere und äußere Gleichgewicht.

Wyda stärkt den natürlichen Fluss der Energien durch sanfte Übungen. 3 Energiezentren werden damit angesprochen. Sie sind körperlich fordernd, aber kein Fitnessprogramm. Die Bewegungen sind fließend und stellen einen tiefen Kontakt zu uns selbst und unserem Körper her.

Wyda ist ein Weg zu ganzheitlicher und selbstverantwortlicher Gesundheitsvorsorge. Wer Wyda in seinen Alltag einbaut, der wird rasch damit einmal am Tag ganz bei sich und für sich selbst da sein. Das macht sich wiederum auf allen Ebenen positiv bemerkbar: Man wird stressresistenter, entspannter und stärker.

 

Adresse

Adresse:

Schnopfhagenstraße 4, 4190 Bad Leonfelden, Österreich

Telefon:
Für Map hier klicken!